HEKS Visite

Kontakt: Regula Rickenbacher
Adresse (Hauptsitz) Rossmarktplatz 12 4501 Solothurn Telefon: 079 446 48 54 Webseite: HEKS Visite

HEKS Visite ist ein Programm für Menschen die von Sozialhilfe leben, unabhängig ihres Hintergrundes.
Die meisten TeilnehmerInnen sind aktuell nicht bereit für den ersten Arbeitsmarkt und trotzdem macht es Sinn sie in ein Programm zu integrieren, um die sozialen Kontakte sowie die Wochen-Struktur zu erhöhen. Passende Teilnehmende formulieren auch den Wunsch mehr eingebunden zu sein. Wir vermitteln für sie Freiwilligeneinsätze im Umfang von 2-8 Stunden /Woche und übernehmen so eine Drehscheibenfunktion zwischen Ihnen, den Teilnehmenden und den Einsatzorganisationen. Die Teilnehmenden werden in einem kurzen Einführungskurs auf die Freiwilligenarbeit vorbereitet und dann auch später begleitet.
In der Regel suchen wir für jedeN TeilnehmerIn individuell einen Einsatzplatz. Es ist uns wichtig, dass sie maximal auf die Bedürfnisse, Wünsche und Möglichkeiten ausgerichtet sind. Und es ist uns wichtig, dass in den Einsatzorganisationen nicht eine «Ansammlung von Ausgesteuerten» entsteht. Nur so ergeben sich ganz «normale Kontakte» und «normale Gespräche».

Der Erfolg von HEKS Visite zeigt sich auf verschiedenen Ebenen:
– Die meisten Teilnehmenden machen ihre Einsätze sehr gerne und bleiben dabei.
– Manchmal ergeben sich auch unterstützenden Kontakte zwischen den Teilnehmenden.
– Oft bekommen wir von den Sozialen Diensten die Rückmeldung, dass sie den Kontakt mit uns schätzen, weil wir andere Sichtweisen einbringen. Bei den monatlichen Treffen und bei den Einsätzen fällt anderes auf: z.B. bemerken wir eine aussergewöhnliche Kurzatmigkeit, sehen wenn jemand wegen Schmerzen zusammenzuckt, hören von Problemen mit dem Vermieter…
– Und hier und da ergibt sich durch den Einsatz eine niederschwellige Teilzeitstelle. So z.B. bei einer 40 jährigen Frau in diesem Jahr. Sie war in einem Pflegheim im Einsatz und man hat dort entdeckt, dass mehr möglich ist. Diese positiven Rückmeldungen hat die Frau zu unerwarteten Leistungen gebracht. Aktuell macht sie den SRK-Pfleghelferkurs und hat anschliessend eine Stelle in der entsprechenden Institution zugesichert. Oder die Frau aus Sri Lanka, welche eine Anstellung in einer Spielgruppe fand, weil man merkte, dass sie weit mehr als einfach nur ein bisschen mithalf. Gerade das letzte Beispiel zeigt, dass sie dadurch noch nicht ihren Lebensunterhalt selber bestreiten kann. Es ist ein Anfang.

Connections Business Directory | Leaflet | © OpenStreetMap contributors

Rossmarktplatz 12 Solothurn Solothurn (de) 4501

Leistungskategorien